Humidity for a better life

 

Atmen Sie gesunde Luft dank dem Condair Cube! Bestellen Sie Ihn HIER!

Dieses hochwertige, handliche Messgerät hilft Ihnen dabei, in Innenräumen gesund zu bleiben. Halten Sie die Luftqualität damit immer im grünen Bereich.

Ein Blick auf diesen Luftqualitätsmonitor genügt zur Überwachung des Innenraums – das ist der erste Schritt der Prävention

Ampelfarben beobachten: IST-Zustand simpel und rasch feststellen – und bereits bei Gelb handeln: 


Ausgeklügeltes Konzept, damit Sie einfach die Luftqualität verfolgen können

  • Genaue Messungen dank hochqualitativer Sensirion-Sensoren

  • Touchscreen und klare Ampelfarben

  • Kann an einen PC angeschlossen werden, für grössere Live-Darstellung auf einem externen Bildschirm

  • Messwerte ersichtlich über einen 4 Std. Zeitraum

  • Klein, robust und zuverlässig

  • Aufladbare Batterie für 4-5 Std. Betrieb (tbd)

  • USB-Anschluss für Batterieaufladen und Datenübertragung

  • Eine Schweizer Innovation


Tragen Sie den kleinen, handlichen Condair Cube mit

 

Gesunde Raumluft:

- CO2 <800 ppm
- Luftfeuchte zwischen 40 und 60% r.F.
- Temperatur zwischen 20 und 23°C

 

Der Condair Cube hilft Ihnen auf dem Weg zu einer gesunden Raumluft

- Für den Restaurantbesuch, im Büro, in der Schule, im Fitnesscenter, zu Besuch.

- Für sich selbst, für jedes Ihrer Familienmitglieder, für Jung und Alt!

- Für Ihr Büro, Ihre Praxis, Ihr Restaurant, Ihr Daheim…

Condair Cube

TIPPS zur Vorbeugung von respiratorischen Infektionen und Erkrankungen in den Wintermonaten:

1. Je kälter es draussen ist, desto trockener wird es auch in den Räumen - und je stärker gelüftet wird, desto trockener wird die Raumluft! Das Öffnen der Fenster hilft nicht, da kalte Luft wenig Feuchtigkeit enthält. Wenn kalte Luft in ein Haus strömt und aufgewärmt wird, sinkt ihre relative Feuchte auf sehr niedrige Werte.

2. Nie nach Gefühl befeuchten: die Luftfeuchtigkeit mit dem Hygrometer kontrollieren und befeuchten Sie die Raumluft unter Einhaltung einer optimalen relativen Luftfeuchtigkeit von 40–60%. In schlecht isolierten Wohnungen mit kalten Wänden sollten 50 Prozent nicht überschritten werden, wegen Kondensationsgefahr.

3. In Winter nehmen Sie auch eine Vitamin D-Ergänzung ein, um einen durch kurze Tageslichtdauer bedingten Vitamin D-Mangel zu vermeiden. Neben der idealen Luftfeuchte, wird auch diese Ihr funktionierendes Immunsystem sicherstellen und viele saisonale und chronische Krankheiten vorbeugen.

4. Von zentraler Bedeutung für das nachweislich Erhöhung der antimikrobielle Abwehr sind mehr als 7 Stunden Schlaf [link zur #B3.1. Sleep] pro Nacht. Ist die Luft zu trocken, kommt es aber häufig zu einem gestörten Schlaf: Hustenanfall oder störender Hustenreiz, Schnarchen, die Hals- und Rachenräume sind stark gereizt und schmerzen. Wenn Sie das Raumklima im Schlafzimmer auf den richtigen Temperatur- und Feuchtebereich eingestellt haben, wird Ihr Schlaf wesentlich erholsamer sein, da Ihre Atemwege nicht mehr so austrocknen.