Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung

Die Vorteile einer richtig befeuchteten Luft sind wissenschaftlich nachgewiesen

Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen die direkten und indirekten Auswirkungen einer geringen relativen Luftfeuchtigkeit auf die menschliche Gesundheit und wie sie die Übertragung von Infektionen über die Luft beeinflussen kann.


Es folgt eine Auswahl unwiderlegbarer Beweise dafür, dass die für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen optimale Luftfeuchtigkeit in Innenräumen zwischen 40 und 60 % liegt.

Dietz L. et al 2020

This literature review's aim was to provide actionable and achieveable guidance to built environment decision make...

Jetzt weiterleisen

Überlebensfähigkeit von Coronaviren

In dieser Studie wurden die Auswirkungen der Lufttemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit auf das Überleben v...

Jetzt weiterleisen

Studie auf die Überlebensdauer von Coronaviren auf Oberflächen

Analyse des Überlebens und der Inaktivierung von Coronaviren auf Oberflächen bei unterschiedlichen Temperaturen un...

Jetzt weiterleisen

Indirekte Gesundheitseffekte der Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen

Die Studie beschäftigt sich mit direkten und indirekten Auswirkungen der relativen Luftfeuchtigkeit auf die mensch...

Jetzt weiterleisen

Übertragung von Grippe-Viren durch die Luft

Studie - Übertragnung von Grippe-Viren durch die Luft. Erfahren Sie hier warum optimale Luftfeuchte die Infektiosi...

Jetzt weiterleisen

Tiefe Luftfeuchte - mehr Grippe

Die aktuelle wissenschaftliche Studie (Mai 2019) konnte zeigen, dass winterliches Raumklima mit tiefer Luftfeucht...

Jetzt weiterleisen

Die Luftfeuchtigkeit eindämmt das Grippevirus in der Umgebungsluft

Eine aktuelle Studie des US-amerikanischen National Institute for Occupational Safety & Health (NIOSH) belegt, das...

Jetzt weiterleisen