Bessere Gesundheit durch ideales, werterhaltendes Raumklima

Eine Gesunde Luftfeuchtigkeit zu Hause ist ein unbedingtes Muss, keine Option, 40-60% relative Feuchte ist optimal in so vielen Hinsichten! 

Wir brauchen gute Luft in Innenräumen: für uns, für unsere Lieben, wachsende Kinder und unsere treusten Haustiere – denn 90% der Zeit atmen wir Innenluft! 
Hydrierte Luft ist essenziell auch für unsere wertvolle Objekte: Musikinstrumente, Kunst, die Weinsammlung, Parkett und Mobiliar – sonst trocknen diese aus und werden beschädigt. Insbesondere während der Heizperiode ist es besonders wichtig die Luftfeuchtigkeit konstant und gesund zu halten – denn… Life is in the Air! 
 

Vorteile von einer relativen Feuchte zwischen 40-60 %:

 

 

Die Übertragung von Viren, welche durch Aerosole transportiert werden (z. B. beim Husten oder Niesen), ist signifikant reduziert: weniger Atemweginfekte, von Bronchitis bis hin zur Corona.
Die Kombination dieser Luftfeuchte mit einer Raumtemperatur von ca. 20-22 °C ist die Grundlage für Balance und Leistung: erholsamer Schlaf, konzentriertes Schaffen und Lernen, schöne und gesunde Haut – Sie tanken Energie und Vitalität auf!
Medizinische Studien belegen: Mechanismen der Stärkung der Immunabwehr werden aktiviert, keine ausgetrocknete Schleimhäute – somit haben Atemwegsinfektionen, Allergien weniger bis keine Chance
Keine trockene, irritierte Haut, Augenbeschwerden, Schlaf- und Stimmstörungen
Keine schmerzhaften elektrostatischen Entladungen, wenn sie Ihre Haustiere streichen – und auch weniger Staubbildung!


Mehr Videos zu den medizinischen Fakten sind hier zu sehen und zu lesen
 

Wie messen Sie die relative Luftfeuchtigkeit bei sich zu Hause?

Schaffen Sie sich ein Hygrometer an – diese sind recht günstig! - und prüfen Sie besonders in der Heizperiode wie’s bei Ihnen ausschaut. (Wie trocken wird es in Schweizer modernen Privathaushalten im Winter? Eine relative Luftfeuchte von gerade mal bei 15 bis 20 Prozent!)

Dabei sollte diese zwischen 40 und 60 % sein - merken Sie sich das! Das ist ideal für alle, Jung und Alt, für die Haustiere und auch… für Ihr Parkett, Möbeln, Musikinstrumenten, Kunstwerken, Weinsammlung etc.

Wie kann man dann während der kalten Jahreszeit fast 6 Monate pro Jahr die gesunde Lufthydrierung sicherstellen, das erfahren Sie hier.



Stärkere Gesundheit und Wohlfühlen im Alltag

Bleiben Sie gesund, durch geringe Ansteckungsgefahr und gestärkter Immunabwehr und verabschieden Sie sich von trockener Haut, Hals und Augen. Dadurch erleben Sie ein deutlich besseres Wohlbefinden: Sei es Ihr wertvoller Schlaf, Konzentration und Leistung wenn es von Ihnen gefordert wird, eine strahlend junge Haut oder das Wohlergehen ihrer Vierbeiner. Lesen Sie hier mehr dazu.

Sehen Sie hier, wie Ihnen eine optimale Raumfeuchte gesundheitlich helfen kann


Werterhaltendes Raumklima

Damit unser Hab und Gut uns lange hält, müssen wir auch dementsprechend darauf aufpassen. Ein werterhaltendes Raumklima schützt Parkett und Holzmöbel, bewahrt Ihre wertvolle Kunst und hat die perfekte Klangentfaltung mit idealer Luftfeuchte. Lesen Sie hier, wie ein nicht optimales Raumklima, sich auf Ihre Habseligkeit auswirkt.

Wie schütze ich meine Gegenstände?


Fragen und Antworten

  • Es gibt zahreiche Gründe sich für eine festinstallierte Luftbefeuchtungs-Lösung zu entscheiden. Unter anderem sind die Gründe eine einwandfreie Hygiene, die VDI-Zertifizierungen und dass keine Reinigung des Geräts vorzunehmen ist.

  • Nein, es tritt kein Dampf aus dem Auslass hervor. Auf der Befeuchterstrecke wird die Feuchtigkeit zu 100 % in die Luft aufgenommen.

  • Nein, es entsteht keine Schimmelbildung in den Rohren. Durch eine geregelte Luftfeuchtigkeit wird der Schwellenwert zum Schimmelrisiko gar nie erreicht.

  • Condair HumiLife garantiert eine einwandfreie Hygiene. Bei der bewährten Dampf-Lösung wird das Wasser vor der Verteilung gekocht, bei der effizienten KWL-Lösung wird das Wassser durch eine Diffusionsmembrane gereinigt.

  • Nein, in einem Gebäude mit mechanischer Lüftung (Komfortlüftung) besteht kein erhöhtes Risiko sich anzustecken. Darüber hinaus schützt die optimale Luftfeuchte zwischen 40 - 60 % vor Infektionen.

  • Nein, wenn die empfohlene relative Luftfeuchtigkeit von 40 - 60 % eingehalten wird, besteht diesbezüglich kein Risiko.