Luftbefeuchtung in Fleischlagerung, um Gewichtsverlust bei Tierkörpern entgegenzuwirken

Wenn ein gerade geschlachteter Tierkörper anfänglich auf seine Lagertemperatur heruntergekühlt wird, verliert dieser durch die Abgabe von Feuchtigkeit an die Atmosphäre an Gewicht. Je nach Kühlverfahren können hierdurch bis zu 3 % des Gesamtgewichts verloren gehen. Die größten Verluste finden während der ersten Phasen statt, wenn die Temperaturdifferenz zwischen dem Tierkörper und der Luft des Kühlraumes am größten ist.

Durch eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit rund um die Tierkörper auf 90-95 % rF, wird dem Feuchtigkeitsverlust des Fleisches entgegengewirkt und der Gewichtsverlust kann auf weniger als 1 % begrenzt werden.

Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf die Rentabilität der Aktivitäten eines Schlachthofes, da die Verdampfung von ungefähr 4 kg Produkt vom durchschnittlichen Rind während des Abkühlprozesses vermieden werden kann.

Die höhere Luftfeuchtigkeit in einem Kühlraum sorgt nicht nur für einen höheren Gewinn durch einen geringeren Gewichtsverlust, sondern verbessert auch die Wärmeleitfähigkeit der Luft. So erreicht der Tierkörper seine Lagertemperatur schneller, wodurch die Energiekosten für die Kühlung noch einmal gesenkt werden können und das Bakterienwachstum auf dem Fleisch verlangsamt wird.

Die Luftbefeuchtungstechniken von Condair bieten Fleischlagerung unter anderem die folgenden Vorteile:

  • Beschränkung von Gewichtsverlust infolge von Kühlung von 3 % auf weniger als 1 %

  • Unmittelbare Steigerung der Profitabilität

  • Bessere Wärmeübertragung des Tierkörpers und kürzere Kühlzyklen

  • Geringe Energiekosten für die Kühlung durch den schnelleren Kühlprozess

  • Geringeres Bakterienwachstum durch den schnelleren Kühlprozess

  • Äußerst hygienisches System, das absolut zuverlässig ist

  • Umfangreicher Service in der Form von Beratung, Planung, Lieferung, Installation, Inbetriebnahme, Wartung und Versorgung mit Ersatzteilen

Andere Condair Anwendungen: