Condair übernimmt Befeuchtung bei Jaguar und Land Rover

Die britische Repräsentanz von Condair hat etwa vier adiabatische Befeuchter geliefert, die in der Testanlage von Jaguar und Land Rover verwendet werden. In dieser Anlage werden Auspuffgase und verschiedene Emissionen getestet und gemessen. Es ist wichtig, dass die Testparameter konstant sind. Darum hat man sich für die Anlage in Solihull für Condair entschieden.

Jaguar Land Rover stellt hohe Anforderungen an die Fahrzeuge, bevor diese das Werk verlassen. Jedes Fahrzeug wird ausführlich überprüft und getestet. Die Emissionsuntersuchungen müssen bei einer Temperatur zwischen 20 und 30°C durchgeführt werden, die absolute Feuchtigkeitsmenge in der Luft muss in diesem Moment bei einer Feuchte zwischen 5,5 und 12,2 g/kg liegen.

Die adiabatischen Luftbefeuchter ersetzen mehrere veraltete elektrische Luftbefeuchter, durch die Jaguar Land Rover sehr hohe Stromkosten hatte. Neben dem hohen Stromverbrauch mussten die elektrischen Luftbefeuchter während ihrer Einsatzzeit regelmäßig geprüft werden. Die adiabatischen Luftbefeuchter haben viel geringere Betriebskosten und funktionieren ohne hohe Wartungskosten, wie dies bei elektrischen Luftbefeuchtern der Fall ist.

Die verwendeten adiabatischen Befeuchter bestehen aus einem Verdampfungsmodul, das im Luftaufbereitungsschrank platziert wird. Vor dem Luftaufbereitungsschrank wird die Steuertafel aufgestellt. Das Verdampfungsmodul ist ein vollständig gebundenes Paket, durch das die Luft durchströmen kann, ohne dass Teilchen freigesetzt werden. Das Befeuchtungswasser wird an der Oberseite des Moduls zugeführt und strömt durch das Modul nach unten. Wenn die Luft über das Modul strömt, wird dieses befeuchtet und gekühlt.

Im Gegensatz zum elektrischen Aufwärmen von Wasser zur Herstellung von Dampf, wie dies in der Vergangenheit geschah, wird die Luft für den adiabatischen Luftbefeuchter nun mit einem energiesparenden Brennwertkessel aufgewärmt. Diese Wärme wird anschließend genutzt, um das Wasser im Befeuchtungsmodul zu verdampfen. Die zur Befeuchtung notwendige Energie wird somit durch Gas entzogen anstatt durch Strom. Dies alles ermöglicht eine Ersparnis bei den Stromkosten von 60 %.

Adiabatische Luftbefeuchter können mit Umkehrosmosewasser und bei Warmwasser funktionieren. Da im Luftaufbereitungsschrank keine Verneblung stattfindet, ist die erforderliche Einbaulänge besonders kurz. Durch das fortschrittliche Spülsystem der Module tritt bei diesem adiabatischen Luftbefeuchter weniger Verschmutzung auf, als bei den elektrischen Luftbefeuchtern.

Zurück zur Übersicht Aktuelle Nachrichten

Die Kunden von Condair:

  • - Rolls Royce, UK
  • - Aston Martin, UK
  • - Peugeot, UK
  • - BMW, Deutschland
  • - Mercedes Benz,

    Deutschland

  • - Porsche, Deutschland
  • - Audi, Deutschland
  • - Honda, US
  • - Nissan, US, UK
  • - Renault F1, Frankreich
  • - Toyota, Frankreich
  • - Volvo, Schweden
  • - General Motors, Belgien, US
  • - Volkswagen, Indien
  • - Ford, Australien
  • - Pirelli, Brazilien, Mexico
  • - Renault, Marokko
  • - Shanghai Saic-Metzeler, China
  • - Continental, US
  • - Catepillar, US
  • - Jaguar Land Rover, UK
  • - Ricardo, UK
  • Citroën Sport, Frankreich

Andere Nachrichten:

Condair sorgt für Luftbefeuchtung bei Facebook

Das neue Datenzentrum von Facebook in Luleå Schweden ist eines der effizientesten und nachhaltigsten Datenzentren der Welt. …

Weiterlesen

Das weltgrößte adiabatische Kühlsystem

Für ein 15 Hektar großes Gelände in der saudi-arabischen Stadt Medina hat Condair ein adiabatisches Vernebelungskühlsystem e …

Weiterlesen